Salzwiesen – Wildnis zwischen Watt und Deich

LandGang Ausgabe 2017/3, Seite 76-80, von Anja Werner

Salzwiesen – Wildnis zwischen Watt und Deich

Salzwiesen gehören weder zum Land noch zum Meer, denn mal hat das Meer, mal das Land die Oberhand über diesen faszinierenden Grenzbereich an unserer Nordseeküste. Es ist ein extremer Lebensraum aus Sand, Watt, Meer und Salz, der dem Körper und der Seele gut tut. Und der seine Schönheit oft erst auf den zweiten Blick entfaltet.

Nach einer  aktuellen Erhebung gibt es an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste derzeit rund 14 000 Hektar Salzwiesen. Sie zeigen auch Wirkung für den Küstenschutz, denn die Pflanzen reduzieren die Kraft der Wellen. Wir waren mit dem Biologen Prof. Dr. Martin Stock auf einer Wanderung in den Salzwiesen St. Peter-Ordings unterwegs und haben uns den vergleichsweise sehr jungen Lebensraum zeigen und erklären lassen.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Martin Stock