Braukunst mit Tradition

LandGang Ausgabe 2017/4, Seite 102-105, von Sönke Hauschild

Braukunst mit Tradition

Seit mehr als 125 Jahren gibt es die Flensburger Brauerei. Wir haben nachgeforscht, was es mit der vermälzten Küstengerste aus Schleswig-Holstein und dem kristallklaren Wasser der eigenen Gletscherquelle auf sich hat und wie das Bier im hohen Norden eigentlich entsteht.

Jährlich werden 12 000 Tonnen Gerste in der Fördestadt zu Bier vergoren. Etwa 40 Prozent der verwendeten Gerste gedeiht unter dem Einfluss des norddeutschen Meeresklimas. Mit dem Gedanken der Regionalität folgen die Flensburger keinem kurzlebigen Trend, sondern sind seit jeher überzeugt davon. Denn das Bier hat eine starke regionale Verwurzelung und einen norddeutschen Charakter.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Marcus Dewanger