Ein Landgang mit ... Gerhard Delling

LandGang Ausgabe 2019/2, Seite 88-90, von Anke Pipke

Ein Landgang mit ... Gerhard Delling

Gerhard Delling hat als Sportredakteur und -moderator die ganze Welt gesehen und ist eine bundesweite Berühmtheit. In Büdelsdorf ist er aufgewachsen und lebt noch immer in Blickweite zu Schleswig-Holstein. Ein Gespräch über Neugier, Schicksal und den Menschen hinter der Fernsehlegende.

Angefangen hatte Gerhard Delling als Sportreporter bei der Landeszeitung in Rendsburg und 1984 beim Norddeutschen Rundfunk in Kiel, bevor er zum Südwestfunk in Baden-Baden und zur „Sportschau“ wechselte. Unvergessen sind seine verbalen Traumpässe mit dem früheren Nationalspieler Günter Netzer. Zwölf Jahre lang moderierten die beiden im Ersten die Fußball-Länderspiele und wurden dafür sogar mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. Vor kurzem gab Gerhard Delling bekannt, dass er ab Mai 2019 nicht mehr für die ARD moderieren möchte und kündigte seinen Vertrag mit der ARD. Auch dazu äußerst er sich in dem Interview.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Michael Ruff