Quilling

LandGang Ausgabe 2019/2, Seite 40-47, von Anke Pipke und Sonja Mrowietz

Quilling

Eine uralte Basteltechnik erobert gerade die Welt: Quilling, das Drehen von Papierstreifen, ist im Trend und dieses Hobby zieht immer mehr Menschen in seinen Bann. Hoch im Norden sitzt eine Expertin, Karen-Marie Fabricius, die wir in ihrem Refugium in Süddänemark besucht haben. Ihre zauberhaften Produkte können Sie nachmachen oder einfach nur bestaunen.

Beim Quilling arbeitet man mit Papierstreifen unterschiedlicher Breite. Die Streifen werden gerollt, gewunden und geformt, manchmal auch geschnitten. Die am häufigsten verwendeten Werkzeuge sind Quilling-Pen, Quilling-Kamm, Formfinger, Lochschablone, Pinzetten, Stecknadeln, Scheren und Schaumplatten. Es gibt keine Grenzen: Alles, was vorstellbar ist, kann aus den Papierstreifen geformt werden. Dreidimensionales Quilling ist ebenfalls möglich und besonders im Trend.

 

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Henrik Matzen