Am Wegesrand: Speicher Achterwehr

LandGang Ausgabe 2019/3, Seite 138, von Annkathrin Gripp

Unterwegs durch Schleswig-Holstein treffen wir immer mal wieder auf Hinweise am Straßenrand, die unsere Neugierde wecken. Dieses Mal paddelt unsere Volontärin Annkathrin Gripp über die schöne Eider.

Warme Sonnenstrahlen brechen durch das Grün entlang des dicht bewachsenen Ufers. Erlen ragen hier und da raumgreifend in den Fluss und streifen mit ihren Zweigen durch das klare Wasser. Sanft gleitet mein Kanu dahin. Nur langsam geht es vorwärts. Ich genieße die unberührte Natur des Eiderufers. Immer wieder begleiten mich Enten oder Blesshühner. Vorbei am kleinen Dörfchen Achterwehr schlängele ich mich vorsichtig durch eine besonders enge Stelle der mäandernden Eider. Inmitten der grünen Idylle ragt rechter Hand plötzlich ein imposantes rotes Gebäude auf.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Frank Thun