Buddhas Gartenparadies

LandGang Ausgabe 2019/4, Seite 16-20, von Katharina Boeddeker

Buddhas Gartenparadies

Dithmarschen, die Nordsee nicht weit, Schafe auf dem Deich und fast täglich geht eine frische Brise. Hier einen asiatisch inspirierten Garten zu schaffen, der Ruhe und Harmonie ausstrahlt, ist zumindest ungewöhnlich. Lilo Sattler hat es gewagt und erfolgreich umgesetzt, und aus einer schlichten Ponywiese vor vielen Jahren ihren Gartentraum geschaffen.

In der Ruhe liegt die Kraft. Diese zeitlose Weisheit kommt einem umgehend in den Sinn, wenn man die weitläufige Gartenlandschaft von Lilo und Dieter Sattler betritt. Denn ihr 3.000 Quadratmeter großes, von asiatischer Gartenkunst inspiriertes grünes Reich strahlt eine große Stille und wohltuende Harmonie aus. »Ich habe schon immer eine Neigung zum Buddhismus gehabt«, erklärt Lilo Sattler. »Als ich vor 13 Jahren unser heutiges Grundstück im Internet zum Verkauf entdeckte, wusste ich sofort: Das ist es! Am Ende der Welt und so ruhig, dass ich alle meine japanischen Gartenpläne würde umsetzen können.«

 

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Michael Ruff