Manufaktur: Aus Liebe zum Holz

LandGang Ausgabe 2019/5, Seite 112-116, von Kim-Julia Schöffler / Jana Walther

Manufaktur: Aus Liebe zum Holz

Dass man aus verwitterten Brettern und Planken alter Bootstege edle neue Möbel bauen kann, beweisen Olaf Kaminsky und Izabela Guziewicz seit 2013 mit ihrer Manufaktur »Holzplusart«. Grundlage für ihre Kunst ist Altholz, meist Eiche oder Lärche, das sie in ihrer Werkstatt auf Gut Grönwohld in Schwedeneck aufbewahren und verarbeiten.

Bis unter die Decke stapeln sich die massiven Holzbretter. Aus gewaltigen Dalben, die an der Wand lehnen und einen besonderen Charme versprühen, ragen rostige Nägel. Daneben die Reste eines alten Holzstegs, sichtlich von den Naturgewalten gezeichnet. Tiefe Rillen haben sich im Holz verewigt, ein Bohrwurm hat ganze Arbeit geleistet und seine Spuren hinterlassen. Dass aus so einem Stück Holz einmal ein Designertisch werden soll, ist für Besucher der Werkstatt kaum vorzustellen. Bei Tischler Olaf Kaminsky und seiner Lebensgefährtin und Partnerin Izabela Guziewicz schon. Sie haben bereits eine Vorstellung, wie das fertige Möbelstück aussehen wird.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Marcus Dewanger / Kim-Julia Schöffler