Villa Kunterbunt

LandGang Ausgabe 2019/5, Seite 44-52, von Annkathrin Gripp

Villa Kunterbunt

Ganz viel Pippi-Langstrumpf-Romantik steckt in dem Häuschen von Jördis Könnecke-Sehgal in Grödersby. Und das ist auch so gewollt. Schon in Kindertagen erlebte die 41-Jährige Schweden als Sehnsuchtsort à la Astrid Lindgren und das ist bis heute so geblieben.

Wer kennt nicht die fantasiereichen und spannenden Geschichten der schwedischen Autorin Astrid Lindgren über das stärkste Mädchen der Welt? Die Kinderromanfigur Pippi Langstrumpf lebt allein in ihrer eigenen kleinen Villa Kunterbunt. Für Jördis Könnecke-Sehgal wecken diese Geschichten eigene Kindheitssehnsüchte. Der Traum von einem eigenen Pippi-Langstrumpf-Häuschen lässt sie daher nicht los. So macht sie sich auf die Suche nach einer besonderen Immobilie und findet im beschaulichen Ort Grödersby an der Schlei ein Hausensemble, in das sie sich auf Anhieb verliebt. Es soll ihre Villa Kunterbunt werden.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: André Reuter