Seite: 1 von 9 | Treffer: 1 bis 10 von 86

Das Gedächtnis des Apfels

Das Gedächtnis des Apfels

Erschienen in Glücksgefühle im Herbst · 2018/5
Seite 94-98 · von Suche

Aus der Kulturgeschichte des Menschen ist er nicht wegzudenken: Der Apfel ist eine der bekanntesten und beliebtesten Früchte überhaupt. Er wurde aus dem asiatischen Raum einst entlang der antiken Handelswege wie etwa der Seidenstraße in die ganze Welt getragen, doch wohl nirgendwo wird seine Vielfalt so sehr zelebriert wie im Obstmuseum »Pomarium Anglicum« im schönen Winderatt bei Sörup.

Zum Artikel »

Knutzens Karpfen

Knutzens Karpfen

Erschienen in Glücksgefühle im Herbst · 2018/5
Seite 114-117 · von Sönke Hauschild

Im südlichen Zipfel des Naturparks Aukrug liegt die Teichlandschaft der Familie Knutzen, eine Naturidylle und ein Anglerparadies. Und die Heimat vieler Forellen und einer Menge Karpfen.

Zum Artikel »

Die Haselmaus

Die Haselmaus

Erschienen in Glücksgefühle im Herbst · 2018/5
Seite 118-120 · von Sönke Hauschild

Flink und schläfrig, niedlich und schützenswert – von der Maus, die in Wahrheit gar keine Maus ist und sich in Schleswig-Holsteins wilden Hecken tummelt.

Zum Artikel »

Bärbels Büffel im Kattinger Watt

Bärbels Büffel im Kattinger Watt

Erschienen in Auf in die Sommerfrische · 2018/4
Seite 96-100 · von Sönke Hauschild

Es gibt nicht viele Projekte, bei denen Naturschützer und Landwirte an einem Strang ziehen. Dies ist eins. Die Landwirtin Bärbel Feddersen lässt ihre Wasserbüffel im Katinger Watt weiden, wo sie dafür sorgen, dass die Fläche des NABU nicht verbuscht und verwaldet und eine wertvolle offene Brutfläche erhalten bleibt.

Zum Artikel »

Naturwald Stodthagen

Naturwald Stodthagen

Erschienen in Auf in die Sommerfrische · 2018/4
Seite 102-105 · von Suche

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein lässt ehemals fortwirtschaftlich genutzte Gebiete einfach in Ruhe und der Natur dort freien Lauf. Daraus entstehen faszinierende Naturräume, die Urwälder von morgen.

Zum Artikel »

Läät üs daanse an snaake!

Läät üs daanse an snaake!

Erschienen in Auf in die Sommerfrische · 2018/4
Seite 114-117 · von Udine Bischoff

Haben Sie die Überschrift verstanden? Das ist Öömrang, das Friesisch der Insel Amrum, und heißt: Lass uns tanzen und reden. Dass dort auf Amrum nicht nur die Sprache, sondern auch viel weiteres Kulturgut bewahrt wird, dafür sind viele Inselbewohner mit großer Leidenschaft im Einsatz.

Zum Artikel »

Der Halligkaufmann von Hooge

Der Halligkaufmann von Hooge

Erschienen in Auf in die Sommerfrische · 2018/4
Seite 118-105 · von Christian Schmidt

Wer Halligalli sucht, ist hier falsch. Denn die Hallig Hooge ist zwar die meistbewohnte und -besuchte in der Nordsee, bleibt mit rund 100 Einwohnern aber überschaubar. Für sie und 150.000 Touristen im Jahr liefert EDEKA-Kaufmann Ove Lück aus Niebüll Lebensmittel an. Logistisch eine Herausforderung.

Zum Artikel »

Watt liegt denn da?

Watt liegt denn da?

Erschienen in Unterwegs im Lieblingsland · 2018/3
Seite 86-90 · von Janne Schikorr

Wer kennt das nicht: Ein Spaziergang an der Küste, am Strand oder im Watt und plötzlich sind die Jackentaschen voll. Die Rede ist von Muschelschalen. Und Schneckenhäusern. Aber was ist eigentlich der Unterschied? Wir haben uns über die geruhsamen Meeresbewohner schlau gemacht.

Zum Artikel »

Die Wanderschäferin

Die Wanderschäferin

Erschienen in Unterwegs im Lieblingsland · 2018/3
Seite 110-112 · von Sönke Hauschild

Angela Dornis ist eine der letzten Wanderschäferinnen. In der Oberen Treenelandschaft ist sie die meiste Zeit im Jahr mit ihrer Schaf- und Ziegenherde unterwegs, um diese schöne Landschaft zu schützen und ein Stück Kulturgut zu erhalten.

Zum Artikel »

Die Rückkehr der Blumenwiesen

Die Rückkehr der Blumenwiesen

Erschienen in Unterwegs im Lieblingsland · 2018/3
Seite 114-118 · von Katharina Boeddeker

Früher gehörten sie zum Landschaftsbild Schleswig-Holsteins wie das Meer: die wildbunten Blumenwiesen. Arnika, Heilziest, Klappertopf, Tausendgüldenkraut und viele andere Blumen sind heute kaum noch zu finden. Das Projekt »BlütenMeer 2020« der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein will das ändern: mit der »Arche Gärtnerei« in Eggebek.

Zum Artikel »