Entenburger

09. Januar 2018, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

Cumberlandsauce 

  • 1 Schalotte 
  • 1 Bio-Orange 
  • 3 EL Rotwein 
  • 120 g schwarzes Johannisbeergelee 
  • 2 TL Senf, scharf
  • 2 EL Portwein 
  • etwas Salz

Burgerbelag

  • 240 g Salat (z. B. Baby Leave ) 
  • 1 Orange 
  • 4 dunkle Burgerbrötchen 
  • 800 g Entenbrustfilet 
  • Öl zum Braten

 

Zubereitung 

Cumberlandsauce 
Zunächst die Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden. Die Orange waschen und trockenreiben und möglichst ohne weiße Haut mit einem scharfen Küchenmesser schälen. Den Saft auspressen. Wein und 6 EL vom Orangensaft mit Schalotten und Orangenschale bei milder Hitze 5 Minuten im Topf kochen lassen. Durch ein Sieb in eine Schüssel abgießen. Nun Gelee, Senf und Portwein zugeben und alles zu einer glatten Sauce verrühren. Zum Schluss mit etwas Salz abschmecken.

Burgerbelag
Den Salat waschen und abtropfen lassen. Die Orange schälen und filetieren. Die Brötchen leicht im Ofen erwärmen und danach in in Hälften teilen. Das Filet in vier Stücke portionieren und mit einem Fleischklopfer plattieren. Danach in einer Pfanne mit viel Öl bei starker Hitze von beiden Seiten scharf anbraten, dann bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten weiterbraten, bis das Fleisch innen rosa ist. Anschließend in Scheiben schneiden.  

Anrichten
Den Salat auf die unteren Hälften der Burgerbrötchen verteilen, das Filet auf den Salat setzen und mit der Sauce beträufeln. Die Orangenscheiben auf das Fleisch drapieren. Zuletzt den Burgerdeckel aufsetzen.