Karottenküchlein mit Bratapfelparfait und kandierten Früchten

06. November 2018, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

 

Karottenkuchen

  • 2 Eier
  • 125 g Zucker
  • 125 g flüssige Butter
  • 180 g geschälte und geriebene Möhren
  • 125 g Mehl
  • 100 g Haselnussgrieß
  • 1 TL Backpulver
  • etwas Zimt  

Parfait

  • 3 geschälte Äpfel
  • 2 Eigelbe
  • 75 g Zucker
  • ½ Vanilleschote, Mark
  • 1 EL Amaretto
  • 25 ml flüssige Sahne
  • 10 g Marzipan
  • 100 g geschlagene Sahne
  • 30 g Mandelblättchen
  • 1 EL Zucker

Kandierte Früchte

  • 500 ml Wasser
  • 500 g Zucker
  • Früchte wie Kumquats, 
  • Weintrauben oder Aprikosen

Zubereitung 

Karottenkuchen

Die Eier trennen und das Eiklar mit etwas Zucker steif schlagen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker schaumig rühren und mit den anderen Zutaten vermengen. Das steif geschlagene Eiklar vorsichtig unterheben. Alles in eine gefettete Springform füllen und bei 200 °C etwa 20 Minuten und anschließend weitere 10 Minuten bei 160 °C backen.

Parfait

Die Äpfel im Ofen bei 160 °C etwa 30 Minuten backen, bis sie weich sind. Dann kalt werden lassen, vom Kerngehäuse befreien und grob klein schneiden. Die Eigelbe mit Zucker, Vanille und Amaretto auf einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen und auf Eiswasser wieder kalt schlagen. Die flüssige Sahne erhitzen und die Marzipanmasse darin auflösen. Erkalten lassen. Die Apfelstücke und die geschlagene Sahne unterheben. Mandeln mit etwas Zucker karamellisieren und den Boden der Förmchen damit bedecken. Nun die Parfaitmasse verteilen und einfrieren. Zum Servieren kurz in warmes Wasser tauchen und stürzen.  


Kandierte Früchte

Aus Wasser und Zucker einen Läuterzucker herstellen. Die Früchte wie zum Beispiel Kumquats, Weintrauben oder Aprikosen in dem Zucker für zwei Tage einlegen und dann im Ofen bei 65 °C für circa 2 Stunden trocknen.