Kutschertorte

16. September 2014, Rezepte,

 

aus dem Café Zur Kutscherscheune in Seedorf-Groß Zecher

ZUTATEN FÜR DEN BISKUITTEIG

  • 4 frische Eier
  • 4 EL Wasser
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 5 g Backpulver

ZUTATEN FÜR DIE CRÈME

  • 750 bis 800 g Schmand
  • 2 kleine Dosen Mandarinen
  • 20 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelatine


ZUTATEN FÜR DIE SCHNEEBÄLLE

  • 500 g Sahne
  • 100 g Instant-Getränkepulver Orange
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • gehackte Pistazien
  • Kakaopulver

ZUBEREITUNG

Für den Biskuitteig die Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Wasser dazugeben. Eiweiß steifschlagen und unterheben. Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten 28er Springform ca. 20 bis 30 Minuten bei 175 Grad backen. Den Biskuitboden abkühlen lassen und waagerecht zerschneiden. Es wird nur ein Boden benötigt, den zweiten für eine spätere Torte einfrieren. Für die Crème die Gelatine einweichen. Die Mandarinen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. 1/8 Liter des Saftes mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren. Die Gelatine darin auflösen und alles mit Schmand verrühren. Die Mandarinen vorsichtig unterheben. Die Fruchtcreme auf dem Biskuitboden verteilen und zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Für die "Schneebälle" die Gelatine einweichen und die Sahne steifschlagen. Das Getränkepulver, den Vanillezucker und die aufgelöste Gelatine vorsichtig unterheben. Die Sahnemischung zwei bis drei Stunden kühlen, anschließend mit einem Eiskugelportionierer "Schneebälle" formen und auf der Fruchtcreme verteilen. Die gehackten Pistazien und das Kakaopulver über die Schneebälle "schneien" lassen.