Looper Deern

16. September 2014, Rezepte,

 

aus dem Antik und Café Stübchen in Loop

ZUTATEN FÜR DEN BISKUITBODEN

  • 6 Eier
  • 170 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 75 g Stärkemehl
  • 30 g echter Kakao

ZUTATEN FÜR DIE PRALINENSAHNE

  • 1 l Sahne
  • 700 g Zartbitterschokolade
  • 1/4 l Williams Christ

ZUTATEN FÜR DIE FÜLLUNG

  • 1/2 Glas Preiselbeermarmelade
  • 1 Dose Birnen
  • 1 Päckchen klarer Tortenguss
  • 1 Päckchen dunkle Kuvertüre

WEITERE ZUTATEN

  • Blätterteigringe mit Zimt und Zucker
  • Essbare Blüten
  • Schokosoße
  • Minzzweige
  • 400 ml Sahne

 

ZUBEREITUNG

Für den Biskuitboden die Eier trennen. Das Eiweiß steifschlagen und anschließend den Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb vorsichtig unterheben. Die restlichen Zutaten langsam unterrühren. Den Teig im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen. Den abgekühlten Tortenboden zweimal waagerecht durchschneiden. Für die Pralinensahne die Sahne erhitzen, Schokolade darin schmelzen und zum Schluss den Obstbrand unterrühren, eine Nacht abkühlen lassen. Die Pralinensahne steifschlagen. Weiterverarbeitung: Den ersten Biskuitboden in einen Tortenring legen. Die Birnen in Scheiben schneiden und auflegen. Aus dem Birnensaft einen Tortenguss bereiten und über die Birnen geben, abkühlen lassen und die erste Schicht Pralinensahne aufstreichen. Den zweiten Biskuitboden auflegen, mit der Preiselbeermarmelade bestreichen und darauf eine Schicht Pralinensahne. Den dritten Biskuitboden auflegen und mit der restlichen Pralinensahne bestreichen. Die Kuvertüre erhitzen und über die Torte geben. Dekorieren: Die Torte mit 400 ml steifgeschlagener Sahne garnieren und mit den anderen Zutaten nach Belieben dekorieren.