Nussige Cappuccino-Preiselbeertorte

16. September 2014, Rezepte,

 

aus dem Alte Gärtnerei Café in Heide

ZUTATEN FÜR DEN BISKUITBODEN

  • 7 Eier
  • 150 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Paniermehl
  • 100 g geraspelte Zartbitterschokolade

ZUTATEN FÜR DIE HASELNUSS-KROKANT-BRÖSEL

  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 50 g Krokant
  • Deckel des Biskuitbodens

ZUTATEN FÜR DEN BELAG

  • Ein Glas Wildpreiselbeeren
  • 4 Becher Sahne (200 ml)
  • 3 Päckchen Sahnesteif
  • 10 EL Schoko-Cappuccino-Pulver

ZUBEREITUNG

Für den Biskuitboden die Eier trennen, Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Eiweiß steifschlagen, gemahlene Haselnüsse, Backpulver und Paniermehl mischen und in die Eigelbmasse rühren. Eischnee und Schokoraspel unterheben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, eine 28er-Springform einfetten und den Teig ca. 40 Minuten backen, gut auskühlen lassen. Einen dünnen Deckel (ca. 1 cm) abschneiden. Für die Haselnuss-Krokant-Brösel den dünnen Biskuitdeckel grob krümeln, dann mit den gemahlenen Haselnüssen und dem Krokant vermischen, fein zerbröseln und zur Seite stellen. Für den Belag einen knappen EL Preiselbeeren für die Verzierung abnehmen. Die restlichen Preiselbeeren auf den Boden geben. Die Sahne mit Sahnesteif fast steifschlagen, das Cappuccino-Pulver zugeben und jetzt richtig steifschlagen. 10 gehäufte TL Cappuccino-Sahne zur Verzierung abnehmen, die restliche Cappuccino-Sahne um den Tortenrand und auf die Preiselbeeren verstreichen. Einen EL der Boden-Haselnuss-Brösel für die Garnitur abnehmen, die restlichen Brösel um den Tortenrand und auf den Preiselbeeren verteilen. Die Cappuccino-Sahne-Tupfen auflegen, mit den restlichen Bröseln bestreuen und mit einem Klecks Preiselbeeren verzieren.