Ein Himmel voller Geigen

LandGang Ausgabe 2016/1, Seite 38-41, von Susanne Hansen

Ein Himmel voller Geigen

In einer kleinen Kate in Borstorf nahe Mölln baut und repariert Christian Brosse seit über 35 Jahren Geigen, Bratschen oder Celli. Seine Spezialität aber ist der Nachbau historischer Streichinstrumente.

 

Im Kachelofen knistern die Holzscheite und wer hinauf an die Decke schaut, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Dort baumeln dutzende Geigen glänzend von Haken herab. An einigen Stegen sind lose Zettel befestigt, auf denen „fertig“ steht. In dieser Welt wirkt Christian Brosse. Der 71-Jährige ist Geigenbauer von Format und berühmt für seine Nachbauten historischer Gamben.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Henrik Matzen