Dicke Bohnen

LandGang Ausgabe 2016/3, Seite 26-29, von Karen Meyer-Rebentisch

Dicke Bohnen

Bei uns im Norden sind sie auch bekannt als „Große Bohnen“, „Puffbohnen“ oder „Favabohnen“. Anders als ihre Verwandten, die Gartenbohnen, gehören die lateinisch Vicia Faba genannten Hülsenfrüchte aber zur Gattung der Wicken. Sie gedeihen gut bei uns, denn sie lieben es feucht und kühl.

Erst nach der „Entdeckung“ der Neuen Welt und der nachfolgenden Einführung der Kartoffel und der Gartenbohne hat die Bedeutung der Dicken Bohnen nachgelassen. Heute wird sie fast nur noch regional im Rheinland, in Westfalen und vor allem bei uns in Norddeutschland angeboten. Hier trifft sie auf optimale klimatische Gegebenheiten, denn sie schätzt kühle feuchte Luft. Dicke Bohnen gedeihen auf schweren feuchten Böden und kommen auch mit etwas Salz im Boden gut zurecht. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Seeklima behagt ihnen besonders.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Karen Meyer-Rebentisch