Idyllische Eselkate

LandGang Ausgabe , Seite 36-41, von Claudia Reshöft

Idyllische Eselkate

Jeder hat seinen Traum davon, wie er am liebsten wohnen würde. Und nicht jeder kann ihn sich erfüllen. Angela Walch ist es gelungen. In Heringsdorf an der Ostsee hat sie aus einer einst grauen baufälligen Kate ihren Zufluchtsort erschaffen.

Genau so hatte Angela Walch ihn sich vorgestellt. Den Platz, an dem sie bis ans Ende ihrer Tage bleiben will. Mit einem weitläufigen Garten, in dem sich zwischen duftenden Rosen und blühenden Obstbäumen Bienen und Hummeln tummeln. Wo sich Clematis und Waldreben über die Umzäunung ergießen, die dazu gedacht ist, die Hirsche fernzuhalten. Eigene vier Wände, durch die ein Hauch französischer Landidylle und englischer Cottage-Atmosphäre weht. Ein solcher Ort ist schwer zu finden. Es sei denn, man erschafft ihn sich selbst.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: André Reuter