Aus ganz besonderem Holz geschnitzt

LandGang Ausgabe 2022/1, Seite 68-73, von Christiane Herrmann

Aus ganz besonderem Holz geschnitzt

Karen Löwenstrom holt aus Holzstücken verborgene Wesen ans Licht. Den Figuren, die sie aus Nadelholz schnitzt, stehen die Spuren ihrer Arbeit ins Gesicht geschrieben – und genau deshalb strahlen si so viel Lebendigkeit aus.

Bei der Schnitzkunst kommt darauf an, dass kein Millimeter zu viel entfernt wird. Denn wieder »dran flicken« geht nicht. Das gelingt der Holzbildhauerin Karen Löwenstrom auf faszinierende Weise. Sie setzt ihre Schnitzwerkzeuge an und lässt genau das stehen, was das Lachen, das Weinen, das Träumen und den Blick voller Lebensfreude in ihren Figuren ausmacht. Sie hat nicht erst gestern mit dem Schnitzen in Kochendorf bei Eckernförde angefangen – Erfahrung ist ein großer Teil ihrer Kunst. Die Schleswig-Holsteinerin hat Grafik und Design studiert, eine Ausbildung zur Holzbildhauerin gemacht und mit einem Stipendium an der Akademie für Gestaltende Handwerke studiert.

Zurück zum InhaltsverzeichnisFoto: Marcus Dewanger/Karen Löwenstrom