Seite: 5 von 81 | Treffer: 40 bis 50 von 802

Märchenhafter Blütenteppich

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 30-32 · von Svenja Schwedtke

Eines der schönsten Frühlingsbilder malt für mich ein Buchenwald in der Nähe von Neumünster. Die Eider fließt hindurch, es gibt dort Teiche, hügeliges Gelände, Baumstubben und Steinhaufen und riesige Teppiche voller Buschwindröschen. Im April ist der ganze Waldboden weiß – ein zauberhafter Anblick.

Zum Artikel »

Wohnen am Wasser

Wohnen am Wasser

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 36-43 · von Jana Walther

Ein eigener Steg führt vom Grundstück, auf dem Désirée Peikert und ihre Familie leben, direkt in die Schwentine. Im Haus geben viele große Fenster den Blick auf den Fluss frei und die sanften Farben der Natur spiegeln sich in der skandinavisch inspirierten Inneneinrichtung wider.

Zum Artikel »

Nordisch nächtigen: Umweltbewusste Erholung

Nordisch nächtigen: Umweltbewusste Erholung

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 46-47 · von Annkathrin Gripp

Lüttes Loft Verträumte Gassen, urige Restaurants und Cafés, Hafenflair, weite Strände und raue Küsten: Eckernförde ist ein reizvolles Städtchen an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste – und immer eine Reise wert. Im Hotel „Lüttes Loft“ wird der Urlaub zur echten und nachhaltigen Erholung in allen Bereichen.

Zum Artikel »

Nordisch nächtigen: Zu Gast bei Freunden

Nordisch nächtigen: Zu Gast bei Freunden

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 48-49 · von Alexandra Wulf

Golf- & Landhotel am alten Deich Wer dem Alltag hinter sich lassen und in wunderschöner Atmosphäre durchatmen möchte, findet im » Golf- & Landhotel am alten Deich« in Warwerort ein zweites Zuhause. Nur 600 Meter von der Nordsee entfernt, lässt es sich hier himmlisch schlemmen und entspannen.

Zum Artikel »

Der Mühlenhof

Der Mühlenhof

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 76-84 · von Christiane Herrmann

Im nordfriesischen Geestland, dort wo heute die Windenergieanlagen für ökologischen Strom sorgen, wussten auch schon vor hundert Jahren die Bewohner den immerwährenden Wind zu nutzen. Hier steht der Mühlenhof, zu dem früher einmal eine Windmühle gehörte. Das Haus, in dem schon viele Generationen ein und aus gingen, war auch lange Zeit Wohn-, Arbeits- und Lebensplatz von Agnes Husar.

Zum Artikel »

Worte, die zu Herzen gehen

Worte, die zu Herzen gehen

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 50-55 · von Alexandra Wulf

Shiela Schadendorf und Viola Fuchs fertigen Holzschilder mit persönlicher Botschaft. In ihrem Geschäft in Quickborn können Kunden aus fertigen Objekten wählen oder Unikate in Auftrag geben.

Zum Artikel »

Deko für die Ostertafel

Deko für die Ostertafel

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 56-62 · von Anja Schröder

Mit unserer handgemachten Hasenfamilie in Pastelltönen zieht der Frühling ein, Die niedlichen Langohren verbreiten gute Laune zum Fest und sind schnell gemacht. Passend dazu gibt es Serviettenringe, Namensschilder und einen Kerzenhalter. Frohe Ostern!

Zum Artikel »

Bunte Liebel-Ei

Bunte Liebel-Ei

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 70-74 · von Alexandra Wulf

Schafe grasen auf dem Deich, dahinter ringelt sich ein Leuchtturm und der hellblaue Himmel ist mit Schönwetterwolken besetzt, eine typisch norddeutsche Landschaft eben – und das alles in einem Ei.

Zum Artikel »

Heimatkost: Gänseblümchen

Heimatkost: Gänseblümchen

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 114-117 · von Marion Wick

Milchtöpfchen heißt das Gänseblümchen in unserem Nachbarland Dänemark. Auch an anderen Orten verbinden Legenden und Sagen das bekannte weiße Blümchen mit Milch. Eine davon ist, dass es aus einem Tropfen Muttermilch der heiligen Maria entstanden sein soll.

Zum Artikel »

Munteres Gezicke

Munteres Gezicke

Erschienen in Heiter in den Frühling · 2021/2
Seite 122-125 · von Sönke Hauschild

Im idyllischen Boksee züchten Marike und Janne Olaf Rehder Ziegen, aus deren Milch köstlicher Käse nach eigenen Rezepten gemacht wird. Der kleine Hof befindet sich direkt am Rande der großen Stadt: Nur 900 Meter sind es bis zur Grenze der Landeshauptstadt Kiel. Dennoch liegt der Ziegenhof landschaftlich wunderschön und grenzt an eine geschützte Dauergrünland-Niederung an. 1979 starteten Jannes Eltern mit der Ziegenhaltung.

Zum Artikel »