Seite: 1 von 13 | Treffer: 1 bis 10 von 124

Papierwelten unter der Haube

Papierwelten unter der Haube

Erschienen in Willkommen Winter für 4,90€ · 2020/1
Seite 40-47 · von Tina Lange

Wenn das Wetter nicht nach draußen lockt, macht es Freude, drinnen kreativ zu werden. Kleine Landschaften und Arrangements aus Papier sind mit unseren Anleitungen schnell hergestellt und bekommen unter durchsichtigem Glas ihren dekorativen Auftritt.

Zum Artikel »

Die Kunst des Schreibens

Die Kunst des Schreibens

Erschienen in Willkommen Winter für 4,90€ · 2020/1
Seite 34-38 · von Marc Larsson-Ohm

Schwungvoll formt die Farbe ein Schriftzeichen auf dem Papier, dann noch eines und noch eines, schließlich ein Wort. Nach und nach zeigt sich: Hier ist das Ganze viel mehr als die Summe seiner Teile. Was die Kielerin Marleen Krallmann mit ihrer zarten linken Hand entstehen lässt, ist an kraftvoller Optik kaum zu übertreffen.

Zum Artikel »

Reine Schafwolle nachhaltig verwertet

Reine Schafwolle nachhaltig verwertet

Erschienen in Willkommen Winter für 4,90€ · 2020/1
Seite 48-53 · von Susanne Hansen

In Hollenbek, unweit des Schaalsees, spinnt und strickt Gabriela Pohl von Hand eine ganz besondere naturbelassene Wolle. Sie stammt von Schafen, deren Rassen vom Aussterben bedroht sind.

Zum Artikel »

Kreativideen: Ganz natürlich

Kreativideen: Ganz natürlich

Erschienen in Zeit für Besinnlichkeit für 4,90€ · 2019/6
Seite 38-45 · von Landküche

Die Adventszeit mal ohne klassisches Rot und Grün? Mal ganz ohne Glitzer und Glamour? Früher war vielleicht mehr Lametta, aber unsere Ideen überzeugen mit Materialien aus der Natur, sind schlicht und doch schön und ganz schnell arrangiert.

Zum Artikel »

Kunsthandwerk: Beschwingtes aus Eisen

Kunsthandwerk: Beschwingtes aus Eisen

Erschienen in Zeit für Besinnlichkeit für 4,90€ · 2019/6
Seite 46-52 · von Susanne Hansen

In der früheren Reithalle von Schloss Bredeneek gestaltet Isabel Lange leicht schwingende Kunstwerke aus Eisen. Ihre urigen Figuren erzählen humorvolle Geschichten und laden zum Schmunzeln ein.

Zum Artikel »

Altes Handwerk: Die Idee hinter der Form

Altes Handwerk: Die Idee hinter der Form

Erschienen in Zeit für Besinnlichkeit für 4,90€ · 2019/6
Seite 54-59 · von Marc Larsson-Ohm

Seit mehr als 30 Jahren entsteht nahe der Ostsee im beschaulichen Cismar Keramik nach uralter japanischer Tradition. Die Werke von Jan Kollwitz sind dabei ebenso außergewöhnlich wie sein Lebensweg.

Zum Artikel »

Selbst gemacht: Vom Winde bewegt

Selbst gemacht: Vom Winde bewegt

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe für 4,90€ · 2019/5
Seite 36-43 · von Sonja Mrowietz

Herbstzeit ist Windzeit. Gerade im Norden pustet er am Meer und im Binnenland dann noch mehr als sonst und bringt dabei so manches in Bewegung. Unsere Bastelideen zum Beispiel. Mit denen kann der Wind etwas anfangen – etwa in Ihrem Garten oder Blumenkasten.

Zum Artikel »

Altes Handwerk: Mit Schirm und Charme

Altes Handwerk: Mit Schirm und Charme

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe für 4,90€ · 2019/5
Seite 54-58 · von Susanne Hansen

Dank der wetterfesten Schirme von Carola und Meike Vertein aus Hasenmoor macht Schietwetter Riesenspaß. Mutter und Tochter fertigen sturmerprobte Regen-, Sonnen- und Spezialschirme von Hand in fünfter und sechster Generation. Sie gehören zu den letzten Schirmmacherinnen Deutschlands.

Zum Artikel »

Manufaktur: Aus Liebe zum Holz

Manufaktur: Aus Liebe zum Holz

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe für 4,90€ · 2019/5
Seite 112-116 · von Kim-Julia Schöffler / Jana Walther

Dass man aus verwitterten Brettern und Planken alter Bootstege edle neue Möbel bauen kann, beweisen Olaf Kaminsky und Izabela Guziewicz seit 2013 mit ihrer Manufaktur »Holzplusart«. Grundlage für ihre Kunst ist Altholz, meist Eiche oder Lärche, das sie in ihrer Werkstatt auf Gut Grönwohld in Schwedeneck aufbewahren und verarbeiten.

Zum Artikel »

Heimatkost: Die Hagebutte – vielseitige Kartoffelrose

Heimatkost: Die Hagebutte – vielseitige Kartoffelrose

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe für 4,90€ · 2019/5
Seite 76-79 · von Marion Wick

Schleswig-Holsteins häufigste Wildrose ist zweifellos die Kartoffelrose, Rosa Rugosa. Die Sylter kennen allerlei Geschichten, die belegen sollen, dass die stachelige Schönheit ihnen ganz allein gehört. In Wirklichkeit ist die Rose mit den dicken weichen Hagebutten, ursprünglich aus Nordostasien stammend und von dort nach Westen gewandert, inzwischen aber die häufigste Wildrosenart Nordeuropas. Die salz- und kältetolerante Rose ist für die Küche ein Segen, denn sowohl die duftenden Blüten als auch die dicken weichen Früchte lassen sich in vielerlei Hinsicht verwenden.

Zum Artikel »