Seite: 2 von 12 | Treffer: 10 bis 20 von 115

Kleine Kletterkünstler

Kleine Kletterkünstler

Erschienen in Willkommen Winter · 2020/1
Seite 108-111 · von Marc Larsson-Ohm

Sie sind die charmanten Kletterkünstler unter den Wildtieren: Eichhörnchen sind echte Sympathieträger bei Groß und Klein. Doch was, wenn es einem der kleinen rotbraunen Nager schlecht geht? Dann wird er in der Eckernförder Eichhörnchen-Schutzstation aufgepäppelt.

Zum Artikel »

Das Gold der Meere

Das Gold der Meere

Erschienen in Willkommen Winter · 2020/1
Seite 118-121 · von Anja Werner

Im Winter ist die beste Zeit, einen Meeres-Schatz zu heben. Und zwar an Nord- und Ostsee. Denn Bernstein, den viele nur als den »Schatz der Ostsee« kennen, findet sich nach stürmischen Tagen auch zahlreich am Flutsaum der Nordsee.

Zum Artikel »

Grünkohl aus der Wildnis

Grünkohl aus der Wildnis

Erschienen in Zeit für Besinnlichkeit · 2019/6
Seite 97-100 · von Sönke Hauschild

Die Blomesche Wildnis nördlich von Glückstadt besteht aus altehrwürdigen Bauernhäusern und fruchtbaren Äckern, auf denen traditionell eine Vielfalt an Gemüse wächst. Aber wild ist nichts in diesem ehemaligen Vorland der Elbe. Und das ist schon lange so. Denn die wunderschöne Landschaft geht auf Eindeichungen Anfang des 17. Jahrhunderts zurück.

Zum Artikel »

Die Retterinnen der Fischzucht

Die Retterinnen der Fischzucht

Erschienen in Zeit für Besinnlichkeit · 2019/6
Seite 118-120 · von Marc Larsson-Ohm

In ein maritimes Abenteuer der besonderen Art haben sich Yvonne Rößner und Sophie Bodenstein zu Jahresbeginn gestürzt: Die Meeresbiologinnen übernahmen eine traditionsreiche Forellenzucht, die im Wasser der Kieler Förde schwimmt.

Zum Artikel »

Burmeisters Kartoffeln

Burmeisters Kartoffeln

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe · 2019/5
Seite 80-84 · von Sönke Hauschild

Bereits in vierter Generation werden auf dem Hof Burmeister in Wakendorf (I) Kartoffeln angebaut. Und Wiebke und Thies Burmeister sind nicht weniger leidenschaftlich mit den Erdäpfeln beschäftigt als ihre Vorfahren. Denn die Knolle benötigt mehr Aufmerksamkeit und Pflege, als so mancher vermutet.

Zum Artikel »

Vögel kennen keine Grenzen - Mit den Nationalpark-Partnern zu den »Flying Five«

Vögel kennen keine Grenzen - Mit den Nationalpark-Partnern zu den »Flying Five«

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe · 2019/5
Seite 138-143 · von Marc Larsson-Ohm

Der Nationalpark Wattenmeer ist für Vogelfreunde ein Traum: Unzählige Arten kann man dort beobachten – und entdeckt dabei mit etwas Glück auch die fliegenden Stars des Wattenmeers.

Zum Artikel »

Wilder Westen im schönen Norden

Wilder Westen im schönen Norden

Erschienen in Herbstliche Heimatliebe · 2019/5
Seite 144-151 · von Annkathrin Gripp

Manchmal braucht es etwas Mut zu großen Schritten im Leben. Michael »Kowa« Kowalewski hat vor einigen Jahren gleich viele große Schritte getan und sich mit der Breeder’s Pride Ranch einen Lebenstraum erfüllt. Gemeinsam mit einem starken Team hält er in Latendorf amerikanische Rocky Mountain Horses.

Zum Artikel »

Die Rettung des goldenen Scheckenfalters

Die Rettung des goldenen Scheckenfalters

Erschienen in So ein Sommerglück! · 2019/4
Seite 28-31 · von Jana Schmidt und Julia Seeliger

Man hatte ihn schon aufgegeben. Der Goldene Scheckenfalter, Euphydryas aurinia, war hier bei uns im Norden schon ausgestorben. Für immer verloren also, oder? Jetzt ist er zurück.

Zum Artikel »

Der Fischer und sein Fang

Der Fischer und sein Fang

Erschienen in So ein Sommerglück! · 2019/4
Seite 114-116 · von Sönke Hauschild

Wenn andere noch schlafen und sich in ihre warmen Betten kuscheln, ist Lasse Mahrt schon draußen auf See, um Fisch zu fangen. Wir haben ihn begleitet und in Damp an der Ostsee mit ihm abgelegt.

Zum Artikel »

Gutes Wasser

Gutes Wasser

Erschienen in So ein Sommerglück! · 2019/4
Seite 126-129 · von Marc Larsson-Ohm

Aus der »Kimberquelle« im Naturpark Aukrug sprudelt ein ganz besonderes Wasser. Es löscht an vielen Orten im Norden den Durst. Und wer es genießt, tut dabei nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern hilft auch noch Menschen mit Behinderungen.

Zum Artikel »