Crème brûlée mit marinierten Orangenfilets

02. March 2017, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

Für die Orangensauce

  • 20 g Zucker
  • 100 ml Orangensaft
  • 5 cl Cointreau
  • 2 Orangen
  • etwas Ingwer, gerieben
  • 1 Kardamomkapsel

Für die Crème brûlée

  • 400 ml Sahne
  • 140 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 1 Vanilleschote, Mark
  • 50 g Rohrzucker

Außerdem

  • 1 feines Haarsieb
  • Klarsichtfolie
  • Bunsenbrenner
  • ein paar Minzblätter
  • Speiseeis nach Belieben

 

Zubereitung

Orangensauce

Den Zucker in einem Topf karamellisieren, anschließend mit Orangensaft und Cointreau ablöschen. Aus den Orangen feine Filets schneiden. Die Filets, den Ingwer und die ausgedrückte Kardamomkapsel in den Topf geben. Alles aufkochen und anschließend auskühlen lassen.

 

Crème brûlée

Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren, durch ein feines Haarsieb passieren und in vier ofenfeste Teller füllen. Mit Klarsichtfolie abdecken und bei 100 °C für etwa 40 Minuten in den Ofen geben. Die Crème gut auskühlen lassen. Dann den Rohrzucker über den Tellern verteilen und mit einem Bunsenbrenner eine knackige Kruste flambieren. 

 

Anrichten

Die Orangenfilets auf der Crème brûlée platzieren. Die Teller mit den Minzblättern garnieren und anschließend servieren. Nach Belieben Speiseeis dazu reichen.