Gebackener Ziegenkäse aus Boksee mit Waldhonig und einer Rhabarber-Variation

03. March 2020, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

Ziegenkäse

  •  240 g Ziegenfrischkäse
  •  20 g Waldhonig z. B. von Hof Göken
  •  4 Blätter Frühlingsrollenteig
  •  Rapsöl zum Abbacken
  • Rhabarber-Chips
  •  50 g Rhabarber
  •  20 g Wasser
  •  20 g Zucker
  •  außerdem: Backpapier


Rhabarber-Eis

  •  160 g Wasser
  •  150 g Zucker
  •  30 g Glukose
  •  500 g Rhabarber
  •  30 g Zitronensaft

 

Rhabarber-Relish

  •  400 g brauner Zucker
  •  300 ml Apfelessig
  •  1 Orange, Saft
  •  120 g Schalotten
  •  40 g frischer Ingwer
  •  1 kg Rhabarber
  •  1 Zimtstange


ZUBEREITUNG


Ziegenkäse
Den Ziegenfrischkäse mit dem Waldhonig vermengen und in den Frühlingsrollenteig einschlagen.


Rhabarber-Chips

Rhabarber schälen und in dünne Streifen schneiden. Wasser und Zucker mischen und aufkochen. Danach den
Rhabarber durch das Zuckerwasser ziehen, auf Backpapier geben und bei 70 °C 2 - 3 Stunden im Ofen trocknen.

 

Rhabarber-Eis
Alle Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Mit einem Standmixer fein pürieren und in einen Pacojet oder
eine Eismaschine geben und durchfrieren.


Rhabarber-Relish
Den braunen Zucker in einem Topf schmelzen und mit Apfelessig und dem Saft einer Orange ablöschen. Schalotten und Ingwer in feine Würfel schneiden und mit dazugeben. Den Rhabarber schälen und in 0,5 cm große Würfel schneiden. Den Fond auf 1/6 reduzieren und dann den gewürfelten Rhabarber und die Zimtstange dazugeben.


Anrichten
Ziegenkäse in Rapsöl abbacken. Auf das Relish setzen und mit Honig noch einmal beträufeln. Zum Schluss noch das Eis dazugeben und mit den Chips garnieren.