Gebratener Rehrücken mit Pfefferspitzkohl und Speckknödel

02. March 2017, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

 

Für die Speckknödel

  • 400 g altbackene Brötchen
  • 250 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 TL Butter
  • 4 TL Petersilie, gehackt
  • 3 Eier
  • etwas Salz

Für den Rehrücken

  • 600 g Rehrücken
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 TL Butter
  • 2 Thymianzweige
  • 2 Knoblauchzehen

 

Für den Pfefferspitzkohl

  • 500 g Spitzkohl, blanchiert
  • 30 g Butter
  • etwas Kümmel, gemahlen
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Szechuanpfeffer

 

Außerdem

  • 4 Rosmarinzweige 

 

 

Zubereitung

 

Speckknödel

Zunächst die Brötchen in kleine Würfel schneiden und in einer Schüssel geben. Die Milch und die Sahne erwärmen und über die Brotwürfel gießen. Die Zwiebel und den Speck würfeln, in Butter anrösten und auskühlen lassen. Die angebratenen Würfel daraufhin zusammen mit der Petersilie und den Eiern zu der Semmelmasse geben. Mit angefeuchteten Händen aus der Masse gleich große Klöße formen. Die Knödel in köchelndem Salzwasser ziehen lassen. Sie sind gar, sobald sie an der Oberfläche schwimmen.

 

Rehrücken

Das Fleisch in vier Stücke à 150 g portionieren. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und im Anschluss in einer Pfanne von allen Seiten in Butter anbraten. Für den Geschmack Thymianzweige und Knoblauchzehen mit in die Pfanne geben. Nach dem Anbraten wird das Fleisch für 10 bis 12 Minuten bei 150 °C im Ofen gegart. Nach dem Herausnehmen sollte es weitere 5 Minuten an einem warmen Ort ruhen. In der Bratpfanne eine dunkle Sauce oder einen Jus angießen.

 

Pfefferspitzkohl

Den Kohl waschen und in feine Rauten schneiden. Diese in kochendem Salzwasser ganz kurz blanchieren, abschrecken und ausdrücken. Die Butter erhitzen und den Spitzkohl darin sautieren. Mit Kümmel, Salz und viel Pfeffer abschmecken. 

 

Anrichten

Den Pfefferspitzkohl mittig auf vier vorgewärmten Teller anrichten. Die Rehrückenstücke halbieren und auf dem Kohl platzieren. Nun den Speckknödel anlegen und die Sauce oder den Jus dazugießen. Zum Schluss das Gericht mit jeweils einem Rosmarinzweig garnieren.