Rehcarpaccio mit Kürbis-Pilz-Salat

05. September 2017, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

 

Rehcarpaccio

  • 1 Bioorange, Zesten
  • etwas Walnussöl 
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Rehrücken, ohne Knochen

Kürbis-Pilz-Salat

  • 250 g Hokkaidokürbis
  • 250 g gemischte Pilze (z. B. Pfifferlinge, Kräutersaitlinge, Champignons)
  • 8 rote Weintrauben
  • etwas Olivenöl
  • 2 EL Johannisbeeressig
  • 4 EL Pflanzenöl
  • etwas Wasser
  • etwas Zucker
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Preiselbeersauce

  • 50 g Preiselbeermarmelade
  • 1 Schuss roter Portwein

Außerdem

  • Alufolie
  • Sieb
  • Kresse und Schnittlauch zum Dekorieren

 

Zubereitung

Rehcarpaccio
Die Orangenzesten klein schneiden. Aus Walnussöl, Zesten, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Den Rehrücken auf ein großes Stück Alufolie legen und die Marinade darüber geben. Alles in der Alufolie rund einrollen und etwa 2 Stunden in das Eisfach legen. Den gefrorenen Rehrücken vor dem Anrichten mit einer Aufschnittmaschine in Scheiben schneiden.

Kürbis-Pilz-Salat
Den Kürbis schälen, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und in Salzwasser blanchieren. Die Pilze putzen und klein schneiden. Die Weintrauben abwaschen und ebenfalls klein schneiden. Kürbis und Pilze in einer Pfanne mit Olivenöl leicht anbraten. Zusammen mit den Weintrauben in eine Schüssel geben. Aus Essig, Öl, Wasser, Zucker, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen und über den Kürbis-Pilz-Salat geben.

Preiselbeersauce
Die Marmelade zusammen mit dem Portwein einkochen und anschließend durch ein Sieb in eine Schale passieren.

Anrichten
Den Kürbis-Pilz-Salat mittig auf dem Teller anrichten und das Rehcarpaccio darüberlegen. Die Preiselbeersauce mit einem Löffel an der Seite langziehen und mit Schnittlauch und Kresse garnieren.