Rotwildschinken mit Feldsalat, Walnussvinaigrette und schwarzer Walnuss

02. March 2017, Rezepte,

 

Zutaten (für 4 Personen)

Für die Süßkartoffelchips 

  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

 

 

Für die Walnussvinaigrette

  • 1 EL Senf

  • 3 EL Rotweinessig
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Walnussöl
  • Petersilie, gehackt
  • Schnittlauch, gehackt
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer 

Für den Rotwildschinken und den Salat

  • 250 g gewaschener Feldsalat
  • etwas Radicchio
  • 1 schwarze Walnuss
  • 200 g Rotwildschinken

Außerdem

  • Backpapier
  • Dill und Kresse zum Garnieren

 

Zubereitung  

Süßkartoffelchips

Die Kartoffeln gründlich waschen und abtrocknen. Nun die Knollen mit einem Messer in sehr dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit dem Olivenöl überträufeln und Salz und Pfeffer dazugeben. Alles gut durchmischen. Die marinierten Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 150 °C (Umluft) etwa 30 Minuten backen.

 

Walnussvinaigrette

In der Zwischenzeit Senf, Essig, Orangensaft, Honig und die Kräuter in einer Schüssel verrühren. Nach und nach das Walnussöl dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Rotwildschinken und Salat

Im Anschluss den Feldsalat und den gezupften Radicchio mit der Vinaigrette marinieren. Die schwarze Walnuss und den Schinken in feine Scheiben schneiden. 

 

Anrichten

 

Den Schinken mittig auf dem Teller anrichten. Darauf den Salat drapieren und die Walnussscheiben über das Gericht verteilen. Mit den Süßkartoffelchips abschließen. Zum Schluss mit Dill und Kresse garnieren.